burundikids e.V.
 
 

burundikids bei...

facebook button helpedia button betterplace button
facebook helpedia betterplace
Auch in Deutschland aktiv: burundikids-Freiwilliger Cornelius, auf dem Bild: Francois und Cornelius

Auch in Deutschland aktiv: burundikids-Freiwilliger Cornelius

Mehr als 80 Zuhörer hatten am Ostermontag im Probelokal der Feuerwehrkapelle Donaueschingen-Pfohren Platz genommen, um mit Cornelius Schröder in den burundischen Alltag einzutauchen. Cornelius war als Freiwilliger der burundikids für ein Jahr in Burundi und hat in den Projekten vor Ort mitgearbeitet. Nach seiner Rückkehr verbindet ihn immer noch sehr viel mit dem ostafrikanischen Land. Mit einem Vortrag hat er nun in seinem Herkunftsort den Menschen Burundi ein Stück näher gebracht. "Das Interesse war groß", berichtet Cornelius - und seine Bilder, die er von seinem Freiwilligenjahr mitgebracht hatte, gaben einen kleinen Eindruck in die Lebensfreude, die Kultur und die herrliche Landschaft, aber auch die Armut und Probleme Burundis. Nach knapp zwei Stunden Erzählen, zeigten die Augenzeugenberichte ihre Wirkung: "Da wird einem erst bewusst, wie gut es uns in Deutschland geht und mit was für nichtigen Problemen wir uns hier herumschlagen", sagte ein Zuhörer. "Eigentlich ziemlich erschreckend, in was für Verhältnissen manche Menschen noch leben müssen und wie wenig es uns hier interessiert."

Cornelius' Ziel war und ist es, den Menschen in seinem Umfeld Burundi näher zu erklären, Vorurteile abzubauen und das Bewusstsein für die Eine Welt zu stärken. Zuversichtlich schreibt er: "Als dann am nächsten Morgen in der Lokalzeitung zu lesen ist, dass Baden-Württemberg sein Engagement in Burundi im Rahmen der Partnerschaft verstärken will, und sich die Pläne nun anscheinend endlich konkretisieren, ist das nur noch einmal eine Bestätigung, dass Burundi eigentlich mehr Aufmerksamkeit verdienen sollte."

Hier können Sie Berichte von ehemaligen Freiwilligen lesen...