burundikids e.V.
Zeugnisvergabe an der ETO

Lernen für bessere Zeiten

Unsere Schulen in Bujumbura und Gitega sind bis auf den letzten Platz besetzt. Das zeigt uns: der Wille, etwas ändern zu wollen und für ein besseres Leben zu lernen, ist groß. Trotz der widrigen Umstände im Umfeld der Kinder und Jugendlichen, insbesondere in Bujumbura, verursacht durch politische Kontrahenten. Deshalb ist es wichtig, diesen Perspektiven der Jugend nicht im Weg zu stehen, sondern sie mit allen Mitteln und Möglichkeiten zu fördern.

Die noch jüngere Schule Ecole Technique Omnis (ETO), eine Technikerschule in Gitega, zu der SchülerInnen nach bestandener 10. Klasse (vergleichbar mit dem Abschluss „Mittlere Reife“) Zugang haben, besuchten im dritten Jahr ihrer Existenz 220 Mädchen und Jungen. Sie lernen in den zwei Sektionen Veterinärwesen, Informatik und Maintenance. Auch in Gitega, die Stadt, die die Landesmitte Burundis repräsentiert, gab es noch vor Weihnachten Zeugnisse. Besonders erfreulich ist, dass auch die Mädchen und Jungs, die von den burundikids in Gitega gefördert und teilweise betreut werden, allesamt gut abgeschnitten und bestanden haben. Lediglich ein Junge im betreuten Wohnen konnte die Prüfungen aufgrund von Krankheit nicht mitschreiben. Seit dem 4. Januar drücken sie allesamt wieder die Schulbank. Wir halten Sie auf dem Laufenden.