burundikids e.V.

Die drei Jungs, die von burundikids unterstützt werden, haben alle gut gelernt

Ausbau und Zeugnisse

Die ETEE (Ecole technique de l‘éducation environnementale) in Ruhororo, Provinz Ngozi, im Norden Burundis, ist gut angelaufen. Alle Schulplätze sind voll belegt. Bevor es in die kurzen Weihnachtsferien ging, besuchte unsere Leiterin vor Ort, Verena Stamm, die ETEE, um der Zeugnisausgabe beizuwohnen. Gemeinsam mit Direktor Faustin Furaha bekamen die SchülerInnen eine Beurteilung, die ihnen ihre Leistungen aus dem ersten Trimester bescheinigte. Darunter sind auch drei Jungen, die durch die burundikids versorgt werden und im Internat der ETEE leben. Sie konnten das Leben auf der Straße hinter sich lassen und eine Schulkarriere starten. Alle drei lernten sehr gut, einer von ihnen ist sogar Klassenbester.

Neben dem normalen Schulbetrieb werden derzeit die sanitären Anlagen der ETEE ausgebaut. Aufgrund der steigenden Schülerzahlen waren mehr Toiletten und Duschen nötig. Während der Ferienzeit war der beste Moment, mit den Arbeiten zu beginnen, ohne den Unterricht zu stören. Zwischenzeitlich sind die Anlagen so gut wie fertig. Die ETEE ist die einzige Schule ihrer Art im weiten Umkreis.