burundikids e.V.

Die erste Schülerzeitung der EPCM gibt es hier zum Download!

Die erste Schülerzeitung der EPCM gibt es hier zum Download!

Jugendliche im 3. Ausbildungsjahr PTA an der Ecole Polyvalente Carolus Magnus (EPCM) in Bujumbura, Burundi

PTA: Gute Ergebnisse für die „burundikids“

Jugendliche wie Marcelline, Aloys, Jean-Pierre, Lambert und Céléstin wissen um ihre Chance, zur Schule gehen zu können. Und noch dazu nicht auf irgendeine Schule, sondern auf die „Ecole Polyvalente Carolus Magnus“ (EPCM), bekannt für ihre gute Lehre und dementsprechend renommierte Abschlüsse. Die Qualität steht und fällt mit gutem Lehrpersonal. Das weiß auch Emmanuel Ndayikengurukiye, Lehrer, Laborleiter und Koordinator der Schulpraktika an der EPCM. Er selbst war schon für einen Lehrgang in Deutschland. Sein Können bringt er mit Leib und Seele an die SchülerInnen in Kajaga. Streng ist er dabei auch, und anspruchsvoll. Die SchülerInnen schätzen ihn. Denn durch LehrerInnen wie ihn bekommen sie das notwendige Handwerk für später.

Marcelline, Aloys, Jean-Pierre, Lambert und Céléstin haben eins gemeinsam: ohne die burundikids würden sie höchstwahrscheinlich nicht zur Schule gehen. Schon gar nicht auf die EPCM. Sie alle werden auf ihrem Lebensweg unterstützt, vollständig oder mit einem Ausbildungsstipendium in einer der sozialen Einrichtungen oder aber in einer Familie. Deshalb pauken sie, so viel sie können. Und das mit Erfolg: Alle von ihnen haben im ersten Trimester des aktuellen Schuljahres mehr als 55 Prozent der Notenpunkte erreicht. Zwei von ihnen sind sogar unter den Klassenbesten. Allesamt sind sie in der 3. Klasse der PTA (pharmazeutisch-technischeR AssistentIn) – also im vorletzten Jahr der Ausbildung.

Die PTA-Ausbildung an der EPCM ist nach wie vor die einzige in ganz Burundi und trägt zur Qualität der medizinischen Versorgung in Burundi bei.