burundikids e.V.

"Mit der Kamera bin ich mutiger…"

Ulrike Meissner: Mit der Kamera bin ich mutiger.

Fotografien von Ursula Meissner

In Zusammenarbeit mit burundikids e.V. zeigte Ursula Meissner Ende Juli 2003 eine Auswahl ihrer Fotografien.

Seit über 20 Jahren ist die Fotojournalistin Ursula Meissner mit der Kamera in Kriegs- und Krisengebieten unterwegs. Von Afghanistan bis Sierra Leone, vom Kosovo bis in den Irak hat sie - oft unter widrigen Bedingungen und gefährlichen Umständen - den Opfern kriegerischer Konflikte und humanitärer Katastrophen ein Gesicht gegeben. Ihre Bilder erzählen eindringlich, aber niemals voyeuristisch vom Überlebenskampf der Menschen im Chaos.

Ursula Meissner und die Kamera als Schutzschild. Ein Feature von Christoph Vormweg

Im März 2012 hat der WDR ein Radiofeature von Christoph Vormweg über die Arbeit der Fotojournalistin Ursula Meissner gesendet: Ursula Meissner und die Kamera als Schutzschild. Darin spricht Ursula über ihre Arbeit in Kriegs- und Krisengebieten, ihre Anfänge vor 25 Jahren, wie sie sich auf ihre Einsätze vorbereitet und über ihren Umgang mit den oft grausamen und schmerzlichen Eindrücken. Beim Interview dabei ist auch Martina Wziontek, die erzählt, wie es überhaupt zu der Gründung von burundikids e.V. und ihrem Engagement für Kinder in Burundi kam.