burundikids e.V.
Sich wie ein Straßenkind zu fühlen, muss furchtbar sein – dachten sich die Schüler der „Alten Landesschule Korbach“ im Norden Hessens. Aber sie wollten es wissen: Vergangenes Jahr hatten sie mit ihrer Straßenkind-Aktion Spenden für Burundi gesammelt, besser gesagt: erbettelt.

Mit Kinderarbeit Gutes tun

Sich wie ein Straßenkind zu fühlen, muss furchtbar sein – dachten sich die Schüler der „Alten Landesschule Korbach“ im Norden Hessens. Aber sie wollten es wissen: Vergangenes Jahr hatten sie mit ihrer Straßenkind-Aktion Spenden für Burundi gesammelt, besser gesagt: erbettelt.

In diesem Jahr ist die 7a der gleichen Schule aktiv geworden und hat sich für die burundikids ins Zeug gelegt. An einem Tag haben sie Touren durch den Ort organisiert, die Projekte in den Haushalten vorgestellt und nach Spenden gefragt. Andere haben sogar gearbeitet (beispielsweise Autos waschen) oder Kuchen verkauft und somit ihr Geld verdient.

Letztendlich kam alles in einen Topf und geht nun in die Projekte der burundikids: Zugunsten von Straßenkindern in Bujumbura. Bei der Aktion kamen stolze 620 Euro zusammen, die die Klasse selbst übergeben hat. Zurück geht das Engagement auf Lehrer Johannes Grötecke, der durch einen Bekannten bereits selbst Burundi bereisen konnte und gegen die Missstände, insbesondere der Kinder, ankämpfen möchte.

Danke nach Korbach – bleibt am Ball!

Zu den Presseartikeln