burundikids e.V.
So erhielten die SchülerInnen der Europäischen Schule Karlsruhe Post von den Mädchen und Jungen der Ecole Polyvalente Carolus Magnus und umgekehrt
Die 5. Klasse der EPCM bastelte Weihnachtsgrüße für die Karlsruhe

Grüße – und retour

In Bujumbura und in Karlsruhe haben SchülerInnen vor Weihnachten gebastelt – und zwar an kleinen Aufmerksamkeiten, Basteleien und Grußkarten für die gleichaltrigen FreundInnen in der jeweils anderen Stadt. So erhielten die SchülerInnen der Europäischen Schule Karlsruhe Post von den Mädchen und Jungen der Ecole Polyvalente Carolus Magnus und umgekehrt. Gelebte Partnerschaft, finden wir (Baden-Württemberg ist das offizielle Partnerland Burundis). Schon im vergangenen Schuljahr hatten SchülerInnen der Merkur Akademie Karlsruhe mit Jeanine, die im Mütterheim in Bujumbura wohnt, korrespondiert. Die freute sich riesig und schickte postwendend Grüße zurück in die Fächerstadt. Ein kleiner Austausch, der sich auch in diesem Schuljahr fortsetzen soll.

Direkter Kontakt aller Beteiligten gehört für uns zu einer Partnerschaft dazu. Auch wenn die Korrespondenzen manchmal einen langen Atem, Sprachkenntnisse und Verständnis verlangen. Aber: ist nicht genau das schon ein Lernprozess?