burundikids e.V.
Philipp Ziser (li.) und Bernd Müller, ehemals Lehrer des Karlsruher Humboldt-Gymnasiums und Organisator des dortigen Weihnachtsmarkts
Philipp Ziser (li.) und Bernd Müller, ehemals Lehrer des Karlsruher Humboldt-Gymnasiums und Organisator des dortigen Weihnachtsmarkts

Humboldt-Gymnasium Karlsruhe für burundikids

Das Humboldt-Gymnasium Karlsruhe unterstützt die burundikids seit 2006 mit Spenden aus dem eigenen Weihnachtsmarkt. So kam bereits 2006 eine Unterstützung von 1.200 Euro der Schule in Bujumbura, Ecole Polyvalente Carolus Magnus, zugute. Beim vergangenen Weihnachtsmarkt konnte der Förderkreis des Humboldt-Gymnasiums weitere 1.500 Euro an burundikids überweisen und unterstützt damit die Einrichtungen vor Ort in Bujumbura.

Auch auf den Austausch legen die Unterstützer großen Wert. So konnten bereits mehrere Briefpartnerschaften zwischen Schülern der Karlsruher Schule mit Kindern aus dem Waisenheim „Centre Uranderera“ in der Hauptstadt Bujumbura und – trotz längerer Überlieferungszeiten – sogar mit einem Jungen aus dem Kinderheim in Gitega (Landesmitte) entstehen. Die Jugendlichen haben somit die Möglichkeit, gegenseitig voneinander zu lernen, erhalten ganz persönliche Einblicke in die (noch) fremde Kultur und schärfen das Bewusstsein füreinander.

Das Humboldt-Gymnasium Karlsruhe leistet damit einen weiteren Beitrag zur Partnerschaft des Landes Baden-Württemberg unter dem Motto: „Karlsruher Schulen für Burundi“.