burundikids e.V.
Die Partnerschaft zur „Grundschule auf dem Windmühlenberge“ in Isernhagen (Hannover) zieht weitere Kreise. Der Geschäftsführer des Fußballbundesligisten Hannover 96 und außerdem Besitzer des größten deutschen Hörgeräteherstellers, Martin Kind, hat vom Engagement der Schule für Burundi Wind bekommen und kurzerhand 500 Euro gespendet.

Fußballer mit im Boot

Die Partnerschaft zur „Grundschule auf dem Windmühlenberge“ in Isernhagen (Hannover) zieht weitere Kreise. Der Geschäftsführer des Fußballbundesligisten Hannover 96 und außerdem Besitzer des größten deutschen Hörgeräteherstellers, Martin Kind, hat vom Engagement der Schule für Burundi Wind bekommen und kurzerhand 500 Euro gespendet. Initiatorin der Partnerschaft zu den burundikids und Lehrerin an der Grundschule ist Steffi Körschner. Die hatte dem Chef der Hannoverschen Fußballer eine Infomappe zu Burundi und dem Einsatz ihrer Schüler zukommen lassen, worauf Kind begeistert mit der Spende reagierte.

Danke, Herr Kind, danke, Hannover 96!