burundikids e.V.
Hauptschule Kall unterstützt burundikids

Burunditag der Hauptschule Kall

Eine besondere Aktion zugunsten der burundikids hatten sich die Schüler, Lehrer und Eltern der Partnerschule in Kall im Juni 2008 ausgedacht: einen Burunditag, an dem die Jüngeren durch Sport, die Älteren durch Arbeit in Betrieben Spenden sammelten. Die während der Planungen für den Aktionstag einsetzende Notlage in Burundi aufgrund steigender Preise bestärkte die Beteiligten nochmals in ihrer Motivation für das Vorhaben.

310 Schüler waren zur selben Zeit aktiv – hinzu kommen Lehrer, Eltern und die örtlichen Betriebe, die sich zu einer Beteiligung an der Aktion der Hauptschule Kall bereit erklärten. Die jüngeren Klassen sammelten Spenden pro Kilometer beim Laufen, Fahrrad fahren oder Inlineskaten. Die älteren Schüler suchten sich für einen Tag einen Betrieb, in dem sie gegen ein kleines Entgeld arbeiten konnten, das dem Topf für die Kinder und Jugendlichen in Burundi zugute kam.

Die Spendenbereitschaft und Anteilnahme der Kaller an der außergewöhnlichen Aktion ihrer Schüler war überwältigend. So hatten manche der Kinder bis zu sieben Sponsoren für sich und ihren Spendenlauf gewinnen können – darunter auch den Bürgermeister. Besonders erfreulich ist, dass auch der burundikids-Partner selbst von dem Aktionstag vor Ort profitieren konnte: durch den Kontakt zu umliegenden Firmen für die Betriebspraktika der älteren Schüler zur Berufsvorbereitung.