burundikids e.V.
Verkauf von im Technikunterricht hergestellten Vogelhäuschen im Obi Markt in Kall:
Der Techniklehrer Herr Larres, dahinter Eugen aus der WP-Gruppe und rechts Obi-Marktleiter Rudolf Trapp

Fleißige Burundipaten aus Kall!

Auch in diesem Jahr waren die Schüler der Hauptschule Kall sehr fleißig für die „burundikids“. Eines der Projekte der Kaller Gruppe ist der Bau von Vogelhäusern, die seit Ende November 2010 im „Obi-Markt“ in Kall vertrieben werden. Der Preis für ein Vogelhaus beträgt 40 Euro. Dieser Betrag wird vollständig den „burundikids“ zur Verfügung gestellt. Gebaut wurden die Häuser im Technikunterricht unter der Leitung von Herrn Larres. Hierfür verwendet wurden in erster Linie Holz, das uns der „Obi-Markt“ zur Verfügung gestellt hatte; die Dacheindeckung erfolgte mit Naturschiefer.

„Es hat Spaß gemacht, ein Häuschen zu planen, die Werkstoffe zuzuschneiden und nach ca. acht Stunden ein fertiges, selbstgebautes Produkt hergestellt zu haben. Zu wissen, dass es unserer Partnerschule zu Gute kommt, motivierte uns zusätzlich,“ sind sich die Schüler der Klassen 10 einig.
(Text: Kevin Murk für die burundikids-Gruppe Kall)

Der Erlös von 400 Euro geht direkt an die Partnerschule EPCM in Bujumbura. Siehe unter Presse