burundikids e.V.
Seit einem Jahr besteht bereits eine Briefpartnerschaft zwischen einer Klasse der Grundschule in Kenzingen und einer Klasse der „Ecole Polyvalente Carolus Magnus“ in Bujumbura.

Partnerschaft mit der Grundschule Kenzingen

Seit 2009 besteht bereits eine Briefpartnerschaft zwischen einer Klasse der Grundschule in Kenzingen und einer Klasse der „Ecole Polyvalente Carolus Magnus“ in Bujumbura. In Kenzingen (Baden-Württemberg) lernen die Kinder bereits in der Grundschule Französisch und so haben sie mit Hilfe ihrer Lehrerin Julia Brandts den Anfang gemacht und Briefe nach Burundi geschickt. Darin haben sie sich und ihre Familien vorgestellt, mit wenigen Worten und vielen gemalten Bildern und Fotos, um den burundischen Schülern ihr „europäisches“ Leben ein wenig näher zu bringen.

In Burundi war die Aufregung groß, als die Post ankam. Viele der burundischen Schüler hatten noch nie weiße Kinder in ihrem Alter gesehen. Über Deutschland hatten sie viel gehört. Aber wie sieht es dort wirklich aus? Die burundische Klasse machte sich sofort daran, selbst Briefe zu schreiben und Bilder zu malen, auch sie wollten von ihrem Alltag und ihren Traditionen erzählen. In Kenzingen wurden diese Briefe und Bilder mit Freude erwartet und auf einem Afrika-Fest zum Thema Burundi ausgestellt. Auf diesem Fest wurde dann sogar burundisch getanzt und getrommelt und das ferne Burundi den Schülern noch ein wenig näher gebracht. Die nächsten Briefe lassen nicht auf sich warten… Damit trägt die Grundschule dazu bei, dass gemeinsam mit den Lehrerkollegen und Schülern in Bujumbura ein gegenseitiges Verständnis und Lernen gefördert wird. (Text: Johanna Seitz)