burundikids e.V.
Auch in diesem Jahr schicken die Schülerinnen und Schüler der Lindenschule Eggenstein einen besonderen Gruß nach Burundi: Knapp 1.200 Euro konnte die Klasse 2a mit ihrer Lehrerin Sylvia Alonso zur Bank tragen und an die burundikids überweisen.

Ein Gruß nach Burundi

Auch in diesem Jahr schicken die Schülerinnen und Schüler der Lindenschule Eggenstein einen besonderen Gruß nach Burundi: Knapp 1.200 Euro konnte die Klasse 2a mit ihrer Lehrerin Sylvia Alonso zur Bank tragen und an die burundikids überweisen. Das Geld haben die Sprösslinge beim Martinsbasar eingenommen und kommt nun den Kindern in Burundi zugute. Alle Lindenschüler hatten im Vorfeld ihre Kinderzimmer nach Spielzeug durchforstet, von dem sie sich trennen konnten und brachten alles die Tage vor dem Basar mit in ihre Klassen. Aber nicht nur das: Viele Schülerinnen und Schüler verkauften auch selbst an den Ständen. Die Eltern standen ihnen dabei zur Seite.

Mit dabei war auch Gabi Schnürer von der Arbeitsgruppe burundikids Karlsruhe. Sie verkaufte Produkte aus Burundi und nahm noch einmal zusätzlich rund 250 Euro ein. Nicht zu verachten ist auch der informelle Wert: mehr und mehr werden Burundi, die burundikids und die Partnerschaft der Lindenschule bekannt.