burundikids e.V.
Die Jungs der Waldhausschule Malsch unterstützen die burundikids mit dem Verkauf von waffeln und Gelee

Traditionelles Gelee-Kochen für burundikids

Jedes Jahr um dieselbe Zeit krempeln die Jungs der Waldhausschule Malsch (Baden-Württemberg) die Ärmel hoch. Sie schälen, schnippeln und kochen Dutzende Kilo Quitten und füllen das Gelee in Gläser ab. Den Erlös des Verkaufs und vom Waffelnbacken spenden sie an die burundikids – und unterstützen damit direkt die Betreuung von Chanelle, die im „Centre Nyubahiriza“ lebt. Chanelle ist mit einer geistigen und körperlichen Behinderung geboren und wurde vor einigen Jahren im Heim der burundikids aufgenommen. Dort kümmert sich seitdem ihre Pflegerin Josephine um sie.