burundikids e.V.


Philipp Ziser (re.) besuchte die Merkur Akademie International in Karlsruhe.

Merkur Akademie International

„Jeder kann helfen“ – Philipp Ziser von Burundikids e.V. zeigt an der M.A.I. Möglichkeiten zur Unterstützung von Kindern in Burundi auf.

„Jedes Engagement hilft“, ist das Credo vom 26-jährigen Journalisten Philipp Ziser, der sich seit Jahren für die Projekte von burundikids e.V. einsetzt. „Geht nicht gibt´s nicht“. Ein Beispiel dafür ist das Schicksal von Rose, deren Eltern im Bürgerkrieg umkamen. Sie ist an aplastischer Anämie erkrankt. Die seltene Krankheit führt dazu, dass ihr Körper kein neues Blut produzieren kann. Hilfe ist möglich, allerdings nicht in Burundi. Die Organisation burundikids e.V. hat zusammen mit einem befreundeten Pfarrer aus Nordrhein-Westfalen und „Ein Herz für Kinder“ über eine beispiellose Spendenaktion 50.000 € gesammelt – Geld, das nun für die Heilung von Rose in der Uniklinik Freiburg verwendet wird.

Über die Projekte vor Ort in Burundi berichtete Philipp Ziser am 28. September 2009 an der Merkur Akademie International (M.A.I). So konnten die Schülerinnen und Schüler der M.A.I. sowie deren Eltern, die burundikids e.V. unterstützen, sich persönlich darüber informieren, wie ihre Spenden verwendet werden.

Burundikids e.V. gibt Straßenkindern, Kriegs- und Aidswaisen in Burundi, dem Herzen Afrikas, seit 2003 ein Zuhause. In dem dort stattfindenden Schulprojekt erhalten 1000 Kinder eine sechsjährige Grundschulbildung. Die Kinder bringen sich über praktische Arbeit wie dem Basteln und dem Verkauf von Weihnachtsengeln oder dem Backen von Brot ein. Sie erfahren neben der Schulausbildung auch eine kulturelle Förderung, z.B. beim Trommelspiel und dürfen wie beim Fußballspiel einfach Kinder sein.

Ziel von burundikids e.V. ist es, die Kinder möglichst in ihre Familien zurückzuführen. Das bedarf oft der Recherchearbeit und einer Unterstützung der Familien. Ältere Kinder werden in die Selbständigkeit begleitet. So ermöglicht beispielsweise eine Schreinerausbildung ein eigenes Einkommen oder ein Mikrokredit die Gründung eines kleinen Frisörsalons. Junge Erwachsene bekommen Alphabetisierungskurse.

Neben Aufbruchsbereitschaft zum „Ich helfe auch“, bereichernden neuen Begegnungen und dem Genuss des köstlichen Buffets, hat der Vortragsabend in der Reihe „Merkur lädt ein“ einen Erlös von 750 € für die Projekte von burundikids e.V. bewirkt. Informationen zur M.A.I. erhalten Sie unter 07 21/1 30 3-0 oder www.merkur-akademie.de (Text: Merkur Akademie International).