burundikids e.V.
v.l.n.r. Alexa Stelkens-Klein, Ursula Grass und Anne Ziser von der Arbeitsgruppe burundikids Karlsruhe
v.l.n.r. Alexa Stelkens-Klein, Ursula Grass und Anne Ziser von der Arbeitsgruppe burundikids Karlsruhe

Fleißige Helfer und Synergien

Zugunsten der Flüchtlingshilfe Eggenstein-Leopoldshafen (Baden-Württemberg) haben engagierte Mitglieder der örtlichen SPD und die Veranstalter des „Freundeskreises“ einen besonderen Samstagnachmittag im Jugendhaus ausgerichtet. Für die Kinder aus aller Herren Länder kam ein Clown, tagsüber wurden Kuchen und Kaffee gegen Spenden abgegeben, ebenso wie Fleisch und Wurst vom Grill. Abends spielte eine Band – ebenfalls ohne Gage – zugunsten des Benefiztags. Die Karlsruher Gruppe der burundikids wurde ebenfalls eingeladen, sich mit dem Infostand und Produkten aus den Einrichtungen in Burundi zu präsentieren. „Wir schaffen hier Synergien“, sagt burundikids-Mitarbeiter Philipp Ziser. „Es sollte immer vermittelt werden, dass nicht nur hierzulande eine Flüchtlingshilfe stattfinden, sondern auch Flucht verhindert werden muss. Da liegt unser Ansatz: in einer Perspektive im eigenen Land.“

Die Karlsruher Gruppe unterstützt die burundikids bei mehreren Veranstaltungen im Jahr. Lust mitzumachen? Kontaktieren Sie uns: buero-remove this text-@burundikids.org. Wir brauchen helfende Hände!