burundikids e.V.

Informationen als PDF

Hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung über die Aufgaben, Ziele und Projekte von burundikids e.V. und der Fondation Stamm.

burundikids-Flyer

Jahres- und Finanzbericht 2015 burundikids e.V.

Übersicht burundikids und Fondation Stamm

Fondation Stamm-Flyer Französisch

Jahresbericht 2014 der Fondation Stamm (franz.)

Jahresbericht 2015 der Fondation Stamm (franz.)

Logo Initiative Transparente Zivilgesellschaft ITZ
Wir erf├╝llen die Anforderungen der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Logo Trans-Charity
burundikids ist jetzt auch bei trans-charity gelistet

Koordination, Organisation und Kostenkontrolle vor Ort liegen in der Hand unserer sach- und ortskundigen Projektleiterin Verena Stamm
Koordination, Organisation und Kostenkontrolle vor Ort liegen in der Hand unserer sach- und ortskundigen Projektleiterin Verena Stamm

burundikids e.V. -
Zukunft für Kinder in Afrika

burundikids e.V. ist ein gemeinnütziger, konfessionell und politisch unabhängiger Verein mit dem Ziel, Kindern in Burundi die Chance auf eine lebenswerte Zukunft zu geben.

Die Kinderhilfsorganisation burundikids e.V. wurde im Mai 2003 von neun Gründungsmitgliedern gegründet. Seitdem wächst die Zahl der Fördermitglieder kontinuierlich.

 

Wir über uns

Im September 2002 begleitete unser Gründungsmitglied Martina Wziontek die Kriegs- und Krisenfotografin Ursula Meissner nach Ruanda und Burundi. Die Fotografin arbeitete an einer Fotoreportage über Kriegs- und Aidswaisen sowie über Kindersoldaten. Für Martina Wziontek als Architektin war das die erste Reise in ein Krisengebiet. Sie war entsetzt über das Ausmaß der Armut, in der die Menschen dort leben. In Bujumbura, der Hauptstadt von Burundi, lernte sie Verena Stamm kennen, eine ehemalige Krankenschwester aus Deutschland, die seit 1972 in Burundi lebt. Aus eigener Initiative gründete Verena Stamm im Jahr 2000 zwei Kinderheime für 50 Straßen- und Waisenkinder. Martina Wziontek war sehr beeindruckt von Verena Stamms Engagement, und beschloss daraufhin, ihr Projekt zu unterstützen. Im Juli 2003 gründete Martina Wziontek daher den gemeinnützigen Verein burundikids e.V. mit Sitz in Euskirchen. Durch die permanente und enge Zusammenarbeit mit Verena Stamm (Fondation Stamm) konnten sich weitere Projekte entwickeln, die burundikids e.V. vollständig oder teilweise finanziert.

 

Entwicklungspolitische Bildungsarbeit

Neben den Projekten in Burundi leistet burundikids e.V. einen Beitrag zur entwicklungspolitischen Bildungsarbeit in Deutschland und Europa. Unsere ehrenamtlichen Helfer und Mitarbeiter organisieren Vorträge, Lesungen und Diskussionen an Schulen, Universitäten und für die Öffentlichkeit und betreuen Informationsstände bei unterschiedlichen Gelegenheiten wie Straßenfeste, Festivals und Messen.

Mit der Vernetzung mit anderen Akteuren und der Wahrnehmung von Bildungsveranstaltungen möchte burundikids e.V. für kulturellen Austausch, Voneinander lernen, gegenseitigen Respekt und Toleranz eintreten. Nicht zuletzt leisten wir dadurch auch einen Beitrag zur offiziellen Länderpartnerschaft Burundis mit Baden-Württemberg.

 

Transparent, unbürokratisch und flexibel soll unsere Arbeit sein.

Koordination, Organisation und Kostenkontrolle vor Ort liegen in der Hand einer sach- und ortskundigen Projektleiterin. Die ehemalige Krankenschwester Verena Stamm (Fondation Stamm) lebt seit 1972 in Burundi. Auf eigene Initiative gründete sie 2000 und den darauf folgenden Jahren während der Wirren des Bürgerkriegs die ersten zwei Heime für 50 Straßen- und Waisenkinder. Sie kennt die politischen, ethnischen, moralischen und kulturellen Besonderheiten Burundis und verfügt über vielfältige Kontakte zu Behörden und Organisationen. Der Kontakt zwischen burundikids e.V. in Deutschland und der Fondation Stamm in Burundi findet daher einen direkten, unbürokratischen und transparenten Weg – eine Voraussetzung für effektive Hilfe.

Interview mit Verena Stamm

Weitere Dokumentationen, TV-Produktionen und Radiofeatures über burundikids finden Sie auf unserer Presse-und Medienseite.

Prominente Unterstützung bekommen wir von der Kriegs- und Krisenfotografin Ursula Meissner (www.ursula-meissner.de), der TV Moderatorin Bettina Böttinger (www.bettina-boettinger.de), sowie der Schauspielerin Ulrike Folkerts und der Sängerin und Entertainerin Helena Marion Scholz (www.de-kadenz.de).