Burundikids e.V.

Lehrwerkstatt für Industriemechanik

Bislang in Burundi einzigartig ist die Qualifikation in Industriemechanik. Es handelt sich um eine Fortbildung für Fachkräfte mit einer Vorqualifikation in Elektromechanik, Elektrik oder Mechanik. Dafür wurde in Burundi eine Werkstatt eingerichtet, das Centre de Perfectionnement en Electromécanique Industriel (CPEI).

Die Lehrwerkstatt wurde für insgesamt zwölf Schulungsplätze eingerichtet. Die Maschinen, die für die Fortbildung notwendig sind, mussten per Seecontainer nach Burundi transportiert werden. Für eine ununterbrochene Verfügbarkeit von Strom sorgt eine eigene Solaranlage. Für den Metallbereich stehen Arbeitsplätze an einer 6-Eck-Werkbank und an weiteren Werkbänken jeweils mit Schraubstöcken zur Verfügung. Die Elektrowerktische sind mit einer Mittelkonsole ausgestattet, in die diverse Elektroanschlüsse für unterschiedliche Stromstärken und Druckluftanschlüsse integriert sind. Für den theoretischen Unterricht wurde eine Schulungsecke mit Schreibtischen, einer großen Leinwand und Beamer zur Präsentation von Schulungsunterlagen eingerichtet.

Geleitet wird die Lehrwerkstatt vom Ingenieur Justin Ndikumana, der zuvor an der Ecole Technique Omnis (ETO) in Gitega als Co-Rektor gearbeitet hatte. Ihm zur Seite steht Ingenieurin Evelyne Ndayishimiye. Beide haben eine Universitätsausbildung mit Diplomabschluss in Elektromechanik. 2017 wurden die beiden Lehrkräfte in Deutschland über einen Zeitraum von zehn Wochen im Schulungslabor für Pharmatechniker der Firma Boehringer Ingelheim und am Institut für Lehre und Weiterbildung in Mainz (ILW) auf ihre Aufgabe vorbereitet. Ferner wurden sie in einem Crashkurs in Grundlagen der pneumatischen Steuerung eingewiesen.

2018 war es dann soweit: ein Übungskurs mit den ersten acht TeilnehmerInnen konnte durchgeführt werden, die durch ein Testverfahren aus einer größeren Anzahl von InteressentInnen ausgewählt worden waren. Der Kurs war für die TeilnehmerInnen kostenlos. Ein erfolgreicher Abschluss berechtigte zur Teilnahme an dem ersten offiziellen Lehrgang, der für 2020 geplant war. Nach einer morgendlichen theoretischen Einweisung in die Übungseinheiten ist die praktische Unterweisung ein Schwerpunkt. Thomas Kohl, ehemaliger Lehrer am ILW Mainz, hat den Übungskurs als Consultant begleitet.

Nach erfolgreicher Akkreditierung durch das burundische Bildungsministerium und einer weiteren Fortbildung der Lehrkräfte 2019 in Deutschland konnte im März 2020 der erste offizielle Kurs am CPEI an den Start gehen. Immer wenn möglich wird die Werkstatt außerdem für Praktika von SchülerInnen aus Berufsschulen genutzt.